Ingenieurbüro Schierbaum
Rosenfenster

NACH AUßEN ÖFFNENDE FENSTER
Manufakturfenster - nach außen öffnend

Manufakturfenster - nach außen öffnend

Manufakturfenster - nach außen öffnend



Das im Vordergrund stehende charakteristische Merkmal der norddeutschen Fenster sind die nach außen aufschlagenden Flügel. Sie machen dieses Fenster zu einem Bauteil, das „sein“ Gebäude auf eine ganz besondere Art und Weise prägt: In Lüftungsstellung empfängt es mit seinen weit geöffneten Armen Luft und Licht geradezu wie freundlich erwartete, gern gesehene Gäste. Eine Verdachung über den Flügeln und ein Simsschenkel bieten den konstruktiven Holzschutz für die typische fassadenbündige Montage.

Für historisch nachgebaute norddeutsche Modelle 
können wir bei dieser Anschlagart alle regionaltypischen und der Zeit angepaßten Beschläge verwenden. Winkelbänder, Stützkloben, Ankettel und Vorreiber, Fitschen und Einbohrbänder, Ruderstangen, Fensterstangen, und Espagnoletteverschlüsse. Oberlichter zum Klappen, Ausstellen, Kippen und Schwingen erweitern die Variationsmöglichkeiten. Sie suchen ein Bremer Wendefenster? Kein Problem, auch das ist immer noch ausführbar.

Auf Wunsch verwenden wir bei der Sanierung die alten Beschläge wieder oder besorgen historische Beschläge. Durch das hohe Maß an Authentizität ist dies in der Regel ohne Änderungen möglich.

Manufakturfenster - nach außen öffnend Manufakturfenster - nach außen öffnend